Sonntag, 10. September 2017

Lions Trading Club - Keine Auszahlungen

Meldungen über ausbleibende Auszahlungen häufen sich

Lions Trading Club zahlt nicht aus

Wenn man den Meldungen und Kommentaren aus unabhängigen Quellen glaubt, finden durch den Lions Trading Club kaum noch Auszahlungen statt. In der vom Lions Trading Club kontrollierten Facebookgruppe kommt es zwar zu vereinzelten Auszahlungsmeldungen, die aber in kritischen Publikationen zum Lions Trading Club und in unabhängigen Communitys angezweifelt und für Fake-Meldungen der Betreiber des Lions Trading Clubs gehalten werden.



Vorgetäuschte technische Probleme

Begründet werden die nicht erfolgten Auszahlungen mit verschiedenen, im Zusammenhang mit Problemen bei der Einführung von Neuerungen. Man hat den Eindruck als würde nichts richtig funktionieren. Für Mitglieder, die nur einfach eine Auszahlung beantragen möchten, ist das fast unmöglich bzw. nicht zu überblicken, wie das richtig zu geschehen hat. Es herrscht offenbar selbst bei der Frage nach Support große Unklarheit. Für alles, einschließlich dem Supportsystem, gibt es hochkomplizierte Regeln, die kaum zu überschauen sind und immer wieder geändert oder anders ausgelegt werden. An einer beantragten Auszahlung ist mit großer Wahrscheinlichkeit irgend etwas falsch, so dass der Auszahlungsantrag storniert wird. Es existieren zwei Backoffice parallel. Beantragt man in einem eine Auszahlung, war es mit Sicherheit das falsche bzw. hat man eine der lächerlichen Regeln für den Auszahlungsantrag über genau dieses Backoffice nicht eingehalten, so dass der Auszahlungsantrag storniert wird. Selbst im X-Invest-Forum, dass nun wahrlich keine Anti-Ponzi-Plattform ist, wurde der Lions Trading Club auf "ZAHLT NICHT AUS" gesetzt.

Es scheint sehr wahrscheinlich, dass all die Baustellen und angeblichen Neuerungen mit Kinderkrankheiten tatsächlich gar keine realen Situationen sind, sondern erfundene Szenarien, um die Zahlungsunfähigkeit von Lions Trading Club zu verschleiern.

Wie sich Anleger verhalten sollten

Jeder, der noch Geld im Lions Trading Club hat, sollte nicht mehr auf reguläre Auszahlungen warten und hoffen. Es besteht leider kaum noch Aussicht auf Auszahlungen. Die Situation dürfte sich mit jedem Tag weiter zuspitzen.

Kündigen und Geld zurückfordern

Statt abzuwarte, raten Kritiker, schriftlich (per e-Mail) alle Investments und die Lions Trading Club Mitgliedschaft zu kündigen und die sofortige Auszahlung des kompletten Guthabens zur fordern. Diese Forderung sollte den Wunsch nach einer sofortigen Kündigungsbestätigung enthalten. Für die Kündigungsbestätigung würde ich eine Frist von 3 Tagen setzen, für die Auszahlung des Guthabens 7 Tage.

Anzeige gegen Phil Steiner und die Lions Trading Club Ltd.

Kommt die Kündigungsbestätigung nicht innerhalb von 3 Tagen, wird geraten, unbedingt Anzeige zu erstatten. Die Anzeige sollte gegen Phil Steiner und die Lions Trading Club Ltd. erfolgen. Dabei sollte auch auf das Konkursverfahren in der Schweiz und auf die Warnung der FINMA verwiesen werden. Wichtig: Macht von allen relevanten Seiten im Backoffice Screenshots. Meiner Meinung nach sind diese Fristsetzung und eine Anzeige die einzige Chance, überhaupt noch Geld zurückzubekommen. Bei einer Anzeige wird der LTC bzw Phil Steiner eher geneigt sein, das Geld auszuzahlen, da die Auszahlung der Anzeige die Grundlage entziehen würde. Zumindest die Ersten, die eine Anzeige erstatten,  hätten eine kleine Chance ihr Geld zurückzubekommen, da Herr Steiner zumindest da noch versuchen könnte, die ersten Anzeigen durch Auszahlung gegenstandslos zu machen.

Besonders Anzeigen in der Schweiz dürften für Phil Steiner unangenehm sein und könnte ihn möglicherweise dazu veranlassen, denjenigen, die ihn angezeigt, ihr Geld zu überweisen.

Rechtsbeistand gegen den Lions Trading Club
Wer sich unsicher ist, sollte sich rechtlich beraten lassen. Entweder durch einen Rechtsanwalt oder aber durch eine Verbraucherschutzorganisation in seinem Land.

Kritik zum Lions Trading Club im Web

Auch das Onlinemagazin geldthemen.de und der Blog Web-Marketing-News warnen vor der Lions Trading Club Ltd.. Hier geht es zu den entsprechenden Artikeln:





Kommentare:

  1. Vielen Dank Chunmei. Ich habe auch deinen Beitrag zu Lions Trading Club hier verlinkt. Der ist auch sehr informativ.

    AntwortenLöschen
  2. toller Beitrag, vielen Dank. Leider hat eine Anzeige anscheinend nichts gebracht, denn es gibt schon wieder einen Nachfolger. Gleicher Hintergrund,neue Kundenfänger unter neuem Namen, mit altem Hintergrund und auch Phil Steiner ist noch immer aktuell und macht was er möchte: Crypto Lions Club .

    AntwortenLöschen